Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Fr Jun 23, 2017 9:36 pm



Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 1 Beitrag ] 
 Michel (von Lönneberga) 1.7.2010 - 27.12.2016 
Autor Nachricht
Rookie
Rookie

Registriert: Do Apr 24, 2014 10:35 am
Beiträge: 14
Beitrag Michel (von Lönneberga) 1.7.2010 - 27.12.2016
Da ich nicht weiß, wer diese Zeilen überhaupt lesen sollte, widme ich sie einfach Dir!

Lieber Michel!

Du warst immer ein ganz besonderes Frettchen - ein ganz besonderes von unseren 3 ersten ganz besonderen Frettchen.
Ich kann es leider immer noch nicht so ganz akzeptieren oder fassen, dass wir Dich gestern haben gehen lassen müssen. Allerdings wäre alles andere egoistisch von uns gewesen und ich hoffe, wir haben Dir damit weitere Leiden erspart.
Du bist bis zum Schluss munter in unserer Wohnung rumgehüpft mit Deinen Hinkebeinchen, auch wenn Du zuletzt immer größere Pausen dazwischen gemacht hast. Sogar Dein Päppelfutter und Deine heißgeliebten süßen Pasten waren Dir gestern zuwider.
Du hattest Dich anscheinend schon vor längerem von den anderen beiden verabschiedet, wir danken Dir dafür, denn sie trauern jetzt auf ihre eigene Weise, aber es geht ihnen gut.

Mir geht es sehr schlecht. Ein Teil meines Herzens ging gestern ohne dass ich Dich jemals wiedersehen werde.
Ich hätte noch so viele Fragen an Dich, so etwas wie - Hattest Du zuletzt Schmerzen oder konntest Du gut auf Deiner Lieblingskuscheldecke in unserem Wohnzimmer einschlafen - Deine Pfote in meiner Hand? War es der richtige Zeitpunkt? Habe ich alles richtig gemacht?
Und die wichtigste zuletzt: Hattest Du das letzte anderthalbe Jahr bei uns eine schöne Zeit? Warst Du zufrieden, warst Du glücklich?

Ich vermisse Deine unbeschwerte, leicht schusselige Art. Wie Du Dein Mäulchen immer weit aufgerissen auf dem Rücken mit den Füßen in den Pfoten gespielt hast und den anderen beiden immer so lange hinterher gejagt hast, bis alle beide so genervt von Dir waren, dass sie einfach mitspielen mussten. Dein Fauchen, wenn sie es dann wieder übertrieben haben. Deine Riesensprünge auf unsere heruntergelassenen Arme vor der Absperrung zu eurem Zimmer (wie hast Du das mit Deinen Beinchen nur immer geschafft?). Dass Du uns immer auf den Kopf krabbeln wolltest, um uns dann die Haare zu putzen (vor allem natürlich Deinem Julian). Wie brav Du immer warst und nie jemanden beißen wolltest - sogar die Tierärztin hat Dich geliebt, ihr "Speedy" warst Du. Sogar Dein Tauchen in frischen Katzenklos war irgendwie süß.

Du fehlst mir so!!! Wieso musstest Du so krank sein? Wieso gerade Du?
Ich hoffe, Du weißt, dass ich alles erdenkliche, mögliche für Dich getan hätte und hoffentlich auch getan habe! Wir haben diesen unendlich großen Schmerz gestern auf uns genommen, damit es für Dich ein Ende hat.

Auch wenn ich euch das jeden Abend sage, wenn ich eure Tür zum Frettchenzimmer schließe und schlafen gehe...
Aber ich liebe euch wirklich über alles und hoffe... Du schläfst jetzt gut.



Deine Susanne

_________________
Manchmal sitzen sie vor dir, mit Augen, so hinschmelzend,
so zärtlich und so menschlich, dass sie dir beinahe Angst machen,
denn es ist unmöglich zu glauben, dass da keine Seele in ihnen ist.

Théophile Gautier (1811 - 1872), französischer Erzähler, Lyriker und Kritiker


Mi Dez 28, 2016 7:58 pm
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.   [ 1 Beitrag ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by STSoftware for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de