FAQ

Woher bekomme ich Frettchen?
Frettchen sollte man möglichst aus einer Frettchenhilfe oder einem Tierheim holen, da mit jeder Vermittlung wieder Platz für neue Pfleglinge geschaffen werden kann. Diese Variante ist insbesondere "Anfängern" zu empfehlen, da Welpen in der Regel ein wesentlich höheres Maß an Kompromissen voraussetzen. Der größte Teil Fund- und Abgabetiere ist der Anschaffung (und leider auch der Abschaffung) von Welpen zuzuordenen. Frettchen, die das erste Lebensalter bereits vollendet haben sind bereits geprägt. Sie sind in der Regel zahm und beissen nicht, sind bestenfalls bereits kastriert und stubenrein. Müssen es unbedingt Welpen sein, so sollte man sich weder an den Zoofachhandel noch an einen Online-Versand, sondern an einen seriösen Züchter wenden. Es sein nochmals darauf hingewiesen dass es, entgegen den hartnäckig kursierenden Vorurteilen (von "Anfängern"???), NICHT stimmt, dass Frettchenwelpen im Gegensatz zu erwachsenen Tieren besser zu prägen, zu erziehen oder gar inniger auf den Menschen bezogen sind.

Wie erkenne ich einen guten Züchter?
Ein guter Züchter sollte seine Tiere sauber und frettchengerecht halten. Die Welpen dürfen nicht zu früh vom Muttertier getrennt werden, da sonst die Prägung der sozialen Kontakte fehlt. Auch sollte der Züchter ohne Zögern seine Anlage zeigen und bereitwillig alle relevanten Informationen zur Verfügung stellen. Fasst der Züchter die Welpen gar mit Handschuhen an oder ist das Gehege dreckig und versifft, sollte man besser die Finger von der Sache lassen - auch wenn einem die "armen Welpen" so leid tun!

Stinken Frettchen?
Frettchen haben, wie jedes andere Tier auch, ihren typischen Eigengeruch, den man entweder mag oder nicht. Wirklich stinken tun Rüden in der Ranz, dieser Geruch geht aber ca. 4 Wochen nach der Kastration zurück.

Werden Frettchen 100% stubenrein?
NEIN. Es kann im Eifer des Gefechtes oder wenn die Katzenklos zu voll sind immer mal etwas danebengehen!

Müssen Frettchen kastriert werden?
JA. Unkastrierte Rüden stinken ziemlich, was für viele ein Abgabegrund ist, und unkastrierte Fähen können in die sogenannte Dauerranz kommen, an der sie ohne Weiteres sterben können.

Knabbern Frettchen Kabel an?
NEIN. Frettchen sind keine Nagetiere und knabbern im Normalfall keine Kabel an.

Kann man Frettchen alleine halten?
NEIN. Frettchen sollten immer mindestens zu zweit gehalten werden.

Mit welchen anderen Tieren kann ich Frettchen halten?
Mit Katzen und Hunden dürfte die Haltung kein Problem sein, wenn sich die Tiere aneinander gewöhnen lassen. Fische, Vögel, Hasen, Mäuse und andere Nagetiere sollte man nicht mit Frettchen zusammenlassen, da diese als Beute angesehen werden.

Müssen Frettchen geimpft werden?
JA. Auch wenn die Tiere nicht nach draussen kommen, sollte die regelmäßige jährliche Impfung stattfinden, da die möglichen Krankheitserreger auch an den Schuhen haften könnten.

Werden Frettchen von rohem Fleisch wirklich bissig?
NEIN. Das ist ein absolutes Ammenmärchen und entspricht auf keinen Fall der Wahrheit!

Frettchen und Kinder - geht das?
JA. Allerdings sollte man Frettchen und Kinder bis zu einem bestimmten Alter nur unter Aufsicht zusammenlassen, da Frettchen schonmal gerne zuschnappen und die Kinder sich dadurch erschrecken könnten.